Platinen KiCADBohren
Pfad: mknetz/Elektronik/Platinen
Impressum
Autor: Klaus Merkert
Letzte Änderung dieser Seite: 22.05.2019 18:30:25 1846
KiCAD

Kennenlernen

Die Installation unter Ubuntu machte nach der Anleitung auf der Projektseite keine Probleme.

Meiner Erfahrung nach ist die Original-Dokumentation oft die beste Hilfe. 'Erste Schritte mit KiCad' scheint mir ein guter Einstieg zu sein. Wie immer ist Lernen mit Arbeit verbunden. Hilfe bei Spezialfällen habe ich im Forum von www.mikrocontroller.net gefunden. Anhand konkreter Projekte soll die weitere Einarbeitung erfolgen.

Loconet-Verteiler

Ein kleine Platine soll eine Loconet-Abzweigung und eine Spannungseinspeisung für die gca50-Bausteine ermöglichen. Erster Schritt des Projekts ist der Schaltplan.

LoconetVerteiler Schaltplan

Die kleine Schaltung hat nur drei verschiedene Bauteile. Der Steckverbinder 1x2 ist dabei am einfachsten. Er wird in der Bibliothek 'conn' unter dem Namen 'CONN_01X02' gefunden, ebenso der 9-polige D-Sub-Verbinder unter 'DB9' und der 6-polige Steckverbinder unter 'RJ12'. Bei der Auswahl hilft ein Blättern und die Anzeige der Bilder. Es fällt auf, dass der RJ12-Steckverbinder zwei Shield-Eingänge hat, die das reale Bauteil MEBP-6-6S, das verwendet werden soll, nicht hat. Das ist die Motivation, sich mit Bauteil-Bibliotheken zu beschäftigen. Dazu eignet sich Kapitel 11 des Handbuchs zu Eeschema. Ein Bauteil im Sinne von KiCad ist mehr als ein Symbol. So kann ein Bauteil alternative Darstellungen und Referenzen auf zugehörige Dokumentation enthalten. Ein 7400-IC ist ein Beispiel für ein Bauteil, das vier NAND-Gatter enthält. Will man, wie im vorliegenden Fall, ein bestehendes Bauteil verändern, so ist ein Vorgehen, wie es Bernd Wiebus im mikrocontroller.net-Forum beschreibt, günstig.

Bauteilbibliotheksdateien

Ich habe mit einer eigenen Bauteil-Bibliothek 'mkLib.lib' experimentiert. Dort gibt es jetzt das Bauteil RJ12 ohne Shield-Eingänge. Meine Bibliothek habe ich weiter oben als 'conn' platziert. So wird RJ12 zuerst in mkLib gefunden. Man sieht auch, dass man Bibliotheken, die im Projekt nicht gebraucht werden, herauslöschen kann. Ebenso kann man Bibliotheken hinzufügen. Ich habe z.B. /usr/share/kicad/library/relays.lib hinzugefügt, um ein ein eigenes Relais NAxxWK zu erzeugen.

Bauteilauswahl

Links